Vinyl: Umsatzplus in Q1 2016

Die Schallplatte boomt weiter. Zum #RSD16 haben der Bundesverbande Musikindustrie (BVMI) und GfK Entertainment neue Zahlen vorgelegt. Sie zeigen, dass Vinyl im ersten Quartal 2016 mit einer Umsatzsteigerung von 35,1 Prozent erneut deutlich zugelegt hat.

Platten in Supermärkten, bei Modeketten und in den klassischen Ketten – an Möglichkeiten und Orten Vinyl zu kaufen, mangelt es auch Abseits des Internets und jenseits der Plattenläden nicht. Der Hype greift weiter und weiter um sich. Und die Verkaufszahlen sprechen für sich.
Seit Jahren geht es bergauf. Und in einer Sonderauswertung der BVMI und GfK anlässlich des diesjährigen Record Store Days zeigt sich, dass es noch steiler geht.

Anstieg gegenüber Vorjahr

Von Januar bis März 2016 wurden 677.000 Schallplatten verkauft – im ersten Quartal 2015 waren es noch 508.000 LPs.

Für das gesamte Jahr 2016 weist der BVMI in seinem letzten Monat vorgelegten Jahresbericht 2015  Musikindustrie in Zahlen ein Vinyl-Wachstum von 30,7 Prozent aus. Das führte zu einem Umsatz von 50 Millionen Euro und einem Marktanteil von 3,2 Prozent. Imsgesamt wurden im vergangenen Jahr 2,1 Millionen Schallplatten verkauft.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vinyl: Umsatzplus in Q1 2016

  1. Pingback: Neuigkeiten: Herz, Zahl oder Kopf – vinyl orchids

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s